Sie sind hier: Länderinformationen > China



Besuchsvisum beantragen für China


für Antragsteller mit Wohnsitz in Bayern


Wichtiger Hinweis:

Für jeden Visa-Antragsteller ist es gemäß EU-DSGVO zwingend erforderlich, seine Einwilligung in die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland zu erklären.

Das hierfür notwendige Dokument “Einwilligungserklärung” finden Sie links im Formular-Downloadbereich.

Dieses muss ausgefüllt und unterschrieben den unten aufgeführten Unterlagen zusätzlich beigefügt werden.


Sie benötigen folgende Unterlagen pro Person / Reisenden

Jeder Visa-Antragsteller muss, unabhängig von der beantragten Visa-Kategorie, im Rahmen des Antragsverfahrens zur Erfassung seiner biometrischen Daten (Fingerabdrücke aller 10 Finger und digitales Foto) im für seinen Wohnsitz zuständigen Chinese Visa Application Service Center (CVASC) vorsprechen.

Für Personen unter 14 und über 70 Jahren, Personen mit Einschränkungen im Fingerbereich und Diplomaten gelten diesbezüglich Ausnahmeregelungen.

Hinweis: Antragsteller, deren biometrische Daten bereits nach dem neuen Antragsverfahren in einem CVASC erfasst wurden, können zukünftig bei erneuter Visabeantragung ihren Reisepass inkl. des neuen, biometrischen Visums zusammen mit allen notwendigen Antragsunterlagen nach dem bisher bekannten Verfahren an das zuständige Servicebüro des Visa Dienst Bonn senden. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte unser zuständiges Service-Team.

Bitte berücksichtigen Sie: Seitens der Visa Application Center kann es zu Verzögerungen im Antragsprozess kommen, welche sich unserer Einflussnahme entziehen. Bitte stellen Sie Ihren Visa-Antrag daher möglichst frühzeitig. 


Deutsche Staatsbürger

  • 1 x Einwilligungserklärung - zur Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland durch den Visa Dienst Bonn nach EU-DSGVO, vollständig ausgefüllt und unterschrieben
  • 1 x Auftragsformular – vollständig ausgefüllt und unterschrieben vom Auftraggeber
  • 1 x Original Reisepass – mindestens noch 6 Monate gültig, zwei gegenüberliegende freie Seiten
  • 1 x Fragebogen Datenerfassung, (vollständig ausgefüllt und unterschrieben) zur Erstellung des
    benötigten Online-Antragsformulars durch den Visa Dienst Bonn.
    alternativ:
     
    • 1 x Online-Antragsformular mit Barcode, (siehe Downloadbereich / keine Kopie, kein Fax, kein PDF)
      vollständig ausgefüllt mit Original-Unterschrift jeweils auf dem Deckblatt (Confirmation) und Seite 8.
      des Antragsformulars. Der Antragsteller ist für die Vollständigkeit und den Wahrheitsgehalt seiner
      Angaben ausschließlich selbst verantwortlich.
  • 1 x COVID-19 Impf- oder Genesenen-Nachweis -dessen Ausstellungsdatum mindestens 14 Tage zurückliegen muss.
    Geimpfte Antragsteller müssen die Impfzertifikate „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für die erste und zweite Impfung oder alternativ den gelben Impfpass in Original und Fotokopie vorlegen.
    Genesene Antragstellerund das Impfzertifikat „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für genesene Geimpfte vorlegen. Ist das „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für genesene Geimpfte nicht vorhanden, muss der gelbe Impfpass in Original und Fotokopie vorgelegt werden.
  • 1 x Zusatzdokumente COVID-19
    • 1 x  COVID-19 Impf- oder Genesenen-Nachweis (mit mind. 14 Tage zurückliegendem Ausstellungsdatum) 
      Für Geimpfte: Impfzertifikate „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für die erste und zweite Impfung oder alternativ der gelbe Impfpass im Original + Fotokopie
      Für Genesene: „EU Digitales Covid-Genesenenzertifikat“ und „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für genesene Geimpfte; ist das „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für genesene Geimpfte nicht vorhanden, der gelbe Impfpass im Original + Fotokopie
    • 1 x  Health Declaration Form, (vollständig ausgefüllt und unterschrieben) mit Angaben zum Gesundheitszustand innerhalb der vergangenen 14 Tage (s. Downloadbereich)
    • 1 x  Einverständniserklärung zur Datenübermittlung, (vollständig ausgefüllt und unterschrieben) gegenüber dem Chinese Visa Application Service Center / CVASC (s. Downloadbereich)
  • 1 x Zusatzdokumente Fingerabdruck
    • 1 x  Terminbuchungs-Formular, (vollständig ausgefüllt und unterschrieben) zur Vereinbarung Ihres Termins durch den Visa Dienst Bonn für die Erfassung Ihrer biometrischen Daten im CVASC.
    • 1 x  Vollmachts-Formular, (vollständig ausgefüllt und unterschrieben) zur stellvertretenden
      Antragstellung, Gebührenzahlung und Passabholung im CVASC durch den Visa Dienst Bonn.
  • 1 x Original Passfoto, nicht älter als 6 Monate – biometrisch, in Farbe, nur mit weißem Hintergrund, keine Scans, keine Ausdrucke (siehe auch “Passfoto-Richtlinien” im Download-Bereich!)

    WICHTIG: das Passfoto darf NICHT aufgeklebt oder festgeheftet werden! Bitte befestigen sie das Foto ausschließlich mittels einer Büroklammer am oberen Rand des Formulars!
     
  • 1 x Kopie der Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde – des Antragstellers (sofern der Antragsteller mit dem Gastgeber in China verwandt ist)
  • 1 x Einladung – des Gastgebers in China mit folgenden Informationen:
    (1)Name, Geschlecht, Geburtsdatum und Passnummer des Antragstellers,
    (2) Zweck der Reise (detailliert), Ein- und Ausreisedatum Besuchsort und wer die Reisekosten trägt,
    (3) Name, Telefonnummer, Adresse und Unterschrift des Gastgebers,
    (4) Angaben zur Beziehung zwischen dem Antragsteller und des Gastgebers
    Bei Beantragung einer zweimaligen Einreise muss der genaue Reiseverlauf aus der Einladung hervorgehen.
  • 1 x Kopie des Reisepasses vom Gastgeber –   Kopie der Personaldatenseite des Reisepasses, sowie eine Kopie der ID-Card des Gastgebers in China
    Ist der Gastgeber nicht chinesischer Staatsangehöriger wird statt der ID-Card eine Kopie der chinesischen Meldebestätigung, der Aufenthaltserlaubnis, der Arbeitsgenehmigung, sowie eine Kopie des Z-Visums benötigt
  • 1 x "PU-Invitation-Letter (offizielle Einladung der zuständigen chinesischen Provinzregierung)
  • 1 x Buchungsbestätigung – über gebuchten Hin- und Rückflug (bei Beantragung einer zweimaligen Einreise muss dies aus der Buchung hervorgehen)
  • 1 x Kopie des Reisepasses – Kopie der Personaldatenseite des Antragstellers
  • 1 x Buchungsbestätigung – über gebuchten Hin- und Rückflug inkl. Abflughafen und Ticketnummer
  • 1 x Gesundheitszeugnis – in Kopie (nur notwendig für Reisende die seit März 2014 die Länder Afghanistan, Äquatorialguinea, Äthiopien, Benin, Elfenbeinküste, Gabun, Guinea, Guinea Bissau, Irak, Kamerun, Kongo, Libyen, Mali, Nigeria, Pakistan, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Syrien oder Togo bereist haben)

Wichtiger Hinweis:

NUR BEI EIGENSTÄNDIGER ERSTELLUNG DES ONLINE-ANTRAGSFORMULARS DURCH DEN ANTRAGSTELLER:

  • Informationen zum Visa-Antrag:
    Bitte geben Sie beim Ausfüllen der Antragsmaske Ihren Namen ausschließlich ohne Dr.-Titel an, Anträge mit angegebenem Titel werden nicht akzeptiert und müssen neu ausgefüllt werden. Zudem muss bei der Passnummer darauf geachtet werden, dass es in Passnummern kein „O“ gibt, dies ist immer als „0“ (Null) darzustellen.

Damit wir das Visum für Sie beantragen können, machen Sie bitte in Section 9 (Mailing Information) unter Punkt 9.1B in der Online-Antragsmaske folgende Angaben:

  • 9.1B ) bitte „By visiting the Visa Center“ anklicken (dass der visierte Pass beim Besuch des Visa Centers (durch den Visa Dienst) wieder abgeholt wird)

Bitte beantragen Sie KEINEN TERMIN über das chinesische Online-Portal; diesen Schritt übernimmt der Visa Dienst erst nach Prüfung Ihrer Antragsunterlagen für Sie.

 

Mitarbeiter von Verlagen und Mediengesellschaften benötigen zusätzlich noch

  • 1 x Bestätigungsschreiben – des Antragstellers, dass keine journalistische Tätigkeit im Verlag / in der Mediengesellschaft und während des Aufenthaltes in China ausgeübt wird. Wenn kein Presseausweis vorhanden ist muss dies im Schreiben erwähnt werden; andernfalls ist eine Kopie des Presseausweises beizulegen.
  • 1 x Presseausweis – in Kopie sofern vorhanden (wenn kein Presseausweis vorhanden ist, bitte in den Unterlagen vermerken)

Mitarbeiter einer sozialen Stiftung oder kirchlichen Organisation benötigen zusätzlich noch

  • 1 x Bestätigungsschreiben – des Antragstellers, dass keine religiöse Tätigkeit im Unternehmen und während des Aufenthaltes in China ausgeübt wird. Zusätzlich muss im Schreiben der genaue Reisezweck, sowie die genaue Berufsbezeichnung des Antragstellers angegeben werden

Nicht-deutsche Staatsbürger benötigen zusätzlich noch

  • 1 x Aufenthaltsgenehmigung – für die BR Deutschland (mindestens 6 Monate gültig), sowie eine Meldebescheinigung nicht älter als 6 Monate. Für EU-Staatsangehörige ist die Vorlage einer Kopie der Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate) ausreichend.

Wichtig: Antragsteller mit aktueller bzw. vormaliger Staatsangehörigkeit einiger Länder (z.B. Türkei, Iran, Irak, Libyen, Syrien, Jemen, den GUS-Staaten und den Maghreb-Staaten) sowie Antragsteller mit spezifischem beruflichen Hintergrund (z.B. Journalisten und Medienvertreter, Kirchenvertreter, Verlagsangestellte) unterliegen besonderen Bestimmungen. Bitte informieren Sie sich ggfs. frühzeitig vorab beim zuständigen Servicebüro des Visa Dienstes.


  • Generelles
  • Konsulargebühren / Bearbeitungszeit
  • Musterdokumente
  • Visumkontrolle

Generelles

Bitte beachten Sie:

  • Ab 16.12.2019 muss jeder Visa-Antragsteller unabhängig von der beantragten Visa-Kategorie im Rahmen des Antragsverfahrens zur Erfassung seiner biometrischen Daten persönlich im für seinen Wohnsitz zuständigen Chinese Visa Application Service Center (CVASC) vorsprechen.
  • BITTE BUCHEN SIE KEINE TERMINE ÜBER DAS VISA-ANTRAGSPORTAL!
    Dies wird erst nach Eingang Ihrer Antragsunterlagen und erfolgter Prüfung durch unser Serviceteam durchgeführt.
  • Das Visum kann frühestens 50 Tage vor Einreise  beantragt werden.
  • Das Visum ist ab Ausstellung 3 Monate zur ein- bis mehrmaligen Einreise gültig.
  • Die Aufenthaltsdauer ist auf i.d.R. 30 Tage pro Einreise beschränkt.
  • Spätestens am letzten Gültigkeitstag des Visums muss die Einreise in die VR China erfolgen.
  • Bei Antragstellern, welche in den letzten  Monaten vor Antragstellung eines der folgenden Länder besucht haben, ist es möglich, dass sowohl bei Antragstellung als auch bei Einreise nach China der Impfausweis (mit nachgewiesener Polio-Impfung der letzten 12 Monate) vorgelegt werden muss: Afghanistan, Äquatorialguinea, Äthiopien, Irak, Kamerun, Pakistan, Nigeria, Somalia, Syrien. Ebenso ist es möglich, dass Antragsteller welche in den letzten Monaten Länder bereist haben welche von Ebola bedroht sind, die Einreise nach China verweigert wird.
  • Antragsteller mit türkischer Nationalität müssen Ihren Antrag persönlich im Konsulat der VR China stellen.
  • Die chinesischen Konsulate behalten sich grundsätzlich vor, ggfs. weitere Unterlagen anzufordern und den Antragsteller im Einzelfall zu einem persönlichen Interview einzuladen.

 

Visum beantragen:

Für die Beschaffung ihres Visums ist zwingend notwendig, dass Sie sich die alle für Ihren Einzelfall benötigten Formulare herunterladen, ausdrucken und ausfüllen.

Im Anschluss senden Sie die vollständig ausgefüllten Formulare mit den ergänzenden Unterlagen an das jeweils zuständige Service Büro.

Fragen zum Ausfüllen der Unterlagen beantwortet Ihnen gerne das zuständige Servicebüro.

Die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten finden Sie hier.


Bitte beachten Sie, dass die hier aufgeführten Gebühren ausschließlich die bei Antragstellung zu entrichtenden Bearbeitungsgebühren der Konsulate bzw. der u.U. vorgeschalteten Konsular-Service-Center darstellen.

Diese Gebühren sind auch im Falle der Ablehnung eines Visa-Antrages nicht erstattungsfähig!

Die Gebühren für unsere Dienstleistungen entnehmen Sie bitte unserer >>offiziellen Preisliste<<.

Wichtiger Hinweis:
Stellt das zuständige Konsulat im Rahmen seines Ermessens-Spielraumes an Stelle eines für 6 Monate Gültigkeit mit mehrfacher Einreise beantragten Business-Visums im Einzelfall ein Dauervisum mit 12 Monaten (1 Jahr) Gültigkeit aus, werden unsere Dienst-leistungen entsprechend unseres Service-Tarifes für ein Dauervisum abgerechnet!

 

Konsulargebühren und Bearbeitungsdauer im Konsulat

Die bisher mögliche bevorzugte Expressbearbeitung wird von den Konsulaten derzeit nicht mehr durchgeführt! Die Antragsdauer beträgt mindestens 4  Botschaftsarbeitstage!!

Deutsche Staatsbürger

Visumtyp Preis pro Person Bearbeitungsdauer

Besuchsvisum
1 Einreise, 30 Tage Aufenthalt

60,00 EURO

Achtung: aktuelle Bearbeitungsdauer von mehr als 2 Wochen möglich

2 Einreisen, jeweils 30 Tage Aufenthalt

60,00 EURO

Achtung: aktuelle Bearbeitungsdauer von mehr als 2 Wochen möglich

Servicegebühr Chinese Visa Application Service Center 65,45 EURO (inkl. MwSt.)  

Staatsbürger eines Schengen-Staates

Visumtyp Preis pro Person Bearbeitungsdauer

Besuchsvisum
1 Einreise, 30 Tage Aufenthalt

60,00 EURO

Achtung: aktuelle Bearbeitungsdauer von mehr als 2 Wochen möglich

2 Einreisen, jeweils 30 Tage Aufenthalt

60,00 EURO

Achtung: aktuelle Bearbeitungsdauer von mehr als 2 Wochen möglich

Servicegebühr Chinese Visa Application Service Center 65,45 EURO (inkl. MwSt.)  

Ausnahmen

Für alle anderen Staatsangehörigen gelten gesonderte Gebühren. Bitte informieren Sie sich vorab in unserem Service-Büro.

Zusätzliche Kosten

Bei der Visabeantragung wird neben der Visagebühr pro Visum eine zusätzliche Konsular-Service-Gebühr in Höhe von 65,45 EURO inkl. MwSt. erhoben!

Zur Beantragung eines Einreisevisums für die VR China beim zuständigen Chinese Visa Application Service Center (CVASC) ist eine separate Terminbuchung über das Online-Terminvergabesystem des CVASC unter Angabe der Application ID-Nummer und der Reispass-Nummer jeweils pro Antragsteller zwingend erforderlich.

Dieser Schritt kann erst nach erfolgter Prüfung der von Ihnen eingesandten Antragsunterlagen durch unsere Service-Teams durchgeführt werden.
Für den hierdurch entstehenden Mehraufwand berechnen wir eine zusätzliche Pauschale in Höhe von 25,00 EUR. zzgl. MwSt. pro Visumantrag.

Musterdokumente

Zur Beantragung des Visums für Ihr Reiseland muss ein Visa-Antragsformular ausgefüllt werden. Das folgende Musterformular soll Ihnen dabei helfen, Ihre Daten entsprechend korrekt und vollständig in das Visa-Antragsformular einzutragen.

Dokument Download
China Muster Visumantrag

Visumkontrolle

Es ist ratsam, das vom Konsulat ausgestellte Visum auf seine Richtigkeit zu überprüfen, damit mögliche Unstimmigkeiten geklärt und eventuelle Fehler noch vor Reiseantritt korrigiert werden können. Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit, die Daten in Ihrem Visum anhand des untenstehenden Musters zu kontrollieren, gleich nachdem Sie Ihren visierten Reisepass von uns zurück erhalten haben

Dokument Download
China Visumkontrolle

 

Hinweis zur Gewährleistung

Die in dieser für Sie zusammengestellten Datensammlung für das jeweilige Land aufgeführten Unterlagen zur Visabeantragung stellen die standardmäßig vom Konsulat geforderten Dokumente dar. Grundsätzlich können weitere Unterlagen oder Informationen im konkreten Fall nachgefordert werden.

Alle hier publizierten Informationen stammen von den jeweils zuständigen Konsulaten und Botschaften. Bitte bedenken Sie, dass Visa- und Konsularbestimmungen sich in manchen Fällen innerhalb kürzester Zeit geändert haben können.

Wir werden deshalb stets um eine größtmögliche Aktualität dieser Informationen bemüht sein - eine Gewähr können wir jedoch aus o.g. Gründen nicht übernehmen.


Zurück nach oben